MeerPasta

Da geht noch Meer!

Einige Affären lang dauerte es, bis der Fisch seine große Liebe erkannte. Es waren nicht die Kartoffeln – zu einseitig. Der Reis – zu körnig. Pommes und Kroketten? Auf Dauer zu fettig. Die Einzige, die ihm bis heute Abwechslung und kochende Leidenschaft verschaffte, ist die Nudel in all ihren Facetten: Sie verführt ihn mit immer neuen Formen, Farben und Füllungen – da wusste er: da geht noch Meer!

„Ich hab Dich an der Angel!“

Herrlich heiß war es. Der Fisch aalte sich im Wasser. Er fühlte sich unwiderstehlich frisch, er hatte Biss und er wusste: Keine konnte ihm widerstehen. Bei ihm waren noch alle weich geworden und so würde es auch heute wieder sein. Und da stieg sie auch bereits zu ihm ins Wasser. Eine pure Schönheit. Ihre Figur: gertenschlank, einfach sexy. Ihre Haut: glatt, makellos. Sicher, die Spaghetti wirkte am Anfang noch etwas steif. Aber der Fisch umschwamm sie und je länger das Wasser blubberte, desto weicher wurde sie und ganz plötzlich legte sich die Spaghetti um den Fisch, wickelte ihn ein und flüsterte zärtlich: „Jetzt hab ich Dich an der Angel und lasse Dich nicht mehr los ...”

„Lust auf Meer?“

Wir treffen die beiden Pasta-Freundinnen Tortellini und Ravioli an der Strandpromenade und fragen sie, warum sie so gern Fisch und Seafood mögen:
„Wie kommt es zur Lust auf Meer?“
Gegenfrage: Was macht denn Sie mehr an als frischer Fisch oder knackige Garnelen? Mmmh, das schmeckt eben nach Meer und Urlaub.
„Also eine wirkliche Leidenschaft!“
Absolut! Wir sind ganz heiß auf das schneeweiße Fleisch. Wenn dann noch eine passende Sauce dazukommt – dann werden wir richtig scharf!
„Huch, das hört sich ja richtig lustvoll an!?“
Na, was denken Sie denn! Schauen Sie mal da, dieser wilde Lachs, mit dem könnt ich warm werden. Und dieser Heilbutt, da bin ich aber platt!
Sieht ja zum Anbeißen aus, Meer davon!